Zur Werkzeugleiste springen

Willkommen

Ab dem 11.5. beginnt nach und nach für alle Klassen der Unterricht: immer montags haben die ersten Klassen, immer dienstags die zweiten, immer mittwochs die dritten und immer donnerstags die vierten Klassen Schule. Für die Feiertage Pfingstmontag und -dienstag sowie für die Donnerstagfeiertage erhalten die jeweiligen Klassen einen Freitag als Ausgleichstag (die Klassenlehrkräfte unterrichten Sie entsprechend). Damit sind dann auch alle Freitage bis zu den Ferien mit Unterricht besetzt.  JEDE Klasse hat dadurch EINEN verlässlichen Schultag (und ggf. einen Ausgleichtag) und so 7 Tage Unterricht. Jeder Unterrichtstag besteht in allen Jahrgängen aus vier Schulstunden. Die Klassen werden jeweils halbiert und haben Unterricht in je anderen Räumen, auch darüber informiert Sie die Klassenlehrkraft, wo Ihr Kind hin muss. Bitte schicken Sie Ihr Kind so zur Schule, dass es zwischen 7.50 und 8.00 Uhr da ist. Es geht dann selbst in den ihm zugewiesenen Raum, in dem schon die Lehrkraft wartet. Die Aufsichten helfen dabei, die Räume zu finden, wenn ein Kind unsicher sein sollte. Durch das sukzessive Ankommen in Schule und Betreten der Räume ist sicher gestellt, dass nicht alle gleichzeitig einfliegen.
Bitte schicken Sie Ihr Kind nur gesund zu Schule; Sie müssen es bei Anzeichen, die auf Corona hindeuten, in jedem Falle zu Hause lassen! Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind die Hygieneregeln: Husten in die Armbeuge, gründliches Waschen der Hände mit Seife, Abstandsregeln; sollte auch keine Maskenpflicht bestehen: Wir empfehlen Ihnen Ihrem Kind die Maske aufzusetzen/mitzugeben,; ebenso können Sie Ihrem Kind eigene Seife, Handtuch usw. mitgeben, wenn Sie meinen, Ihr Kind müsse dies nutzen (oder Desinfektionsmittel usw.); zeigen Sie dann bitte auch, wie es damit umzugehen hat.
Zur Minimierung der Kontakte und zur Erleichterung der Gewährung der Abstände bitte ich die Eltern (oder andere Erwachsene) eindringlich, das Schulgrundstück nicht zu betreten ohne triftigen Grund. Dieser besteht dann, wenn Sie zum Beispiel etwas mit der Lehr- oder Betreuungskraft klären oder etwas im Sekretariat erledigen müssen. Ihr Kind bedarf keiner Hilfe beim Tragen der Schulsachen (es sei denn freilich, es ist verletzt o.ä.); das Tragen der Schulsachen zum Beispiel ist kein triftiger Grund, das Schulgelände betreten zu müssen. Wenn Ihr Kind nicht allein nach Hause geht, und Sie fürchten, vor dem Schultor versammle sich zu Schulschluss die Elternschar, dann machen Sie mit Ihrem Kind andere Treffpunkte aus oder verabreden Sie mit Ihrem Kind als Treffpunkt beispielsweise den Marktplatz. Das funktioniert außer donnerstags immer (donnerstags ist Markttag).
Über IServ haben Sie die Betreuungsverträge für das KOMMENDE SCHULJAHR erhalten. Ich habe sie allen Kindern der 1. bis 3. Klassen als „Aufgabe“ geschickt. Die Datei ist aber natürlich für Sie und nicht für die Kinder. Wie Sie mit dem Antrag verfahren mögen, steht in der Erläuterung der „Aufgabe“.

 

NOTBETREUUNG

Die Schulen müssen weiterhin eine Notbetreuung aufrecht halten. Die Notbetreuung ist wörtlich zu verstehen!
Wir können die Notetreuung von 8.00-14.50 Uhr anbieten.
Es dürfen nur die Kinder angemeldet werden, die die Voraussetzungen erfüllen (bzw. dessen Eltern; s. Link unten).
Kinder sollten primär nicht in die Schule geschickt werden, sondern es soll zunächst nach außerschulischen  Möglichkeiten gesucht werden, wie ein Kind betreut werden kann.
Ergibt sich selbst dann keine andere Möglichkeit der Betreuung, dann greift die Notbetreuung in der Schule. In diesem Falle müssen Sie einen Antrag stellen (s.u.) und dürfen, wenn der Antrag genehmigt wird, Ihr Kind nur gesund zur Schule schicken, also weder mit einer Corona-Infektion noch mit Anzeichen, die auf eine solche Infektion hindeuten könnten (Schnupfen, Husten, Halsschmerz, Fieber usw.).
Über diesen Link erfahren Sie alles zur derzeitigen Schullage, Corona-Virus, Notbetreuung, Voraussetzungen dafür, Antragsformular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

 

Die Schule ist nach wie vor erreichbar. Das Sekretariat ist zu den üblichen Sekretariatszeiten besetzt. Darüber hinaus empfehlen wir den Kontakt über die Mailadresse der Schule: ggs.marienfeldschule@stadt-duisburg.de. Der Email-Posteingang wird mehrfach am Tag kontrolliert. Sie erhalten hier zuverlässig Antwort. Ebenso wird der Anrufbeantworter mehrfach am Tag abgehört. Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen und Ihre Telefonnummer auf das Band.

Angebot des WDR

Ab Montag, 23. März 2020, wird im WDR Fernsehen täglich in der Zeit zwischen 9 Uhr und 12 Uhr ein Programm für Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter ausgestrahlt. Das Angebot kombiniert Inhalte aus bekannten Kinderprogrammen wie der Sendung mit der Maus, Wissen macht Ah! und Planet Schule mit interaktiven Elementen, also beispielsweise Rätselmöglichkeiten und aktive Bewegungspausen.

 

 

 

BÜCHEREI DER SCHULE WIEDERERÖFFNET!

Die Marienfelder Bücherwürmer können wieder loslegen:

– Neueröffnung des Leseparadieses nach Umzug und Digitalisierung ab dem 10.03.2020 schrittweise für jede Klasse –

Greg2
Bild6
Bild7
Bücher
Bild1
Matte2

 

  • Schule

    Schule

    Das gesamte Team und Projekte an der Marienfeldschule werden vorgestellt.

    Mehr Infos

  • Betreuung

    Betreuung

    Sie werden über das Konzept und das Team der Betreuung an unserer Schule informiert.

    Mehr Infos

  • Förderverein

    Förderverein

    Ohne den Förderverein und die Eltern dahinter geht nichts! Warum? – Das erfahren Sie hier.

    Mehr Infos

  • Informationen

    Informationen

    Hier sind Infos, Elternbriefe und der Jahresplaner mit den Sprechzeiten des Kollegiums zu finden.

    Mehr Infos