Lesende Schule

Die Marienfeldschule begreift sich als „lesende Schule“. Der Focus auf das Lesen ist eine Säule des Profils der Schule. Das wird rein baulich schon dadurch deutlich, dass wir ein eigenes „Leseparadies“ besitzen, d.h. eine Schüler­bibliothek, die von einer Lehrkraft und vielen Eltern betreut wird. Die Kinder haben hier die Möglichkeit Bücher zu entleihen, man kann mit der Klasse dort hingehen und gezielt suchen und nach­schlagen und schließlich dort auch schmökern.

Neben der Technik des Lesen-Lernens geht es um den Aufbau und die Förderung einer Lesemotivation. Intention ist nicht ein „Du musst lesen!“ zu oktroyieren, son­dern die Kinder zu einer möglichst lebenslangen „Ich will lesen!“-Haltung zu motivieren und erziehen. Das Lesen ist eine unserer Hauptaufgaben und somit auch Kern der Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler.

Zeitungsbericht

Zeitungsbericht

Leseparadies

Leseparadies

Hedvig

Hedvig

20161209 105749 1 Resized 002

20161209 105749 1 Resized 002

Lesezeichen1

Lesezeichen1

Lesezeit3

Lesezeit3

20161219 104119 Resized 003

20161219 104119 Resized 003

20161219 103851 1 Resized 002

20161219 103851 1 Resized 002

Olchis

Olchis

 

Lesewettbewerb

Innerhalb der Marienfeld´schen Lesekultur findet einmal im Jahr und jahrgangs­gebunden ein Lesewettbewerb statt. Zunächst hebt jede Klasse für sich die besten drei Leserinnen und Leser aus. Dabei küren die Kinder ihre Besten nach selbst erarbeiteten und festgelegten Kriterien. Die drei Klassenbesten einer jeden Klasse treffen sich danach zum Jahrgangswettbewerb in der Aula und lesen vor Publikum laut vor. Die Kinderjury für die Jahrgangswertung sind die Klassensprecherinnen und Klassensprecher. Prämiert werden die Siegerinnen und Sieger des Jahrgangs mit einem Buchgeschenk – der Förderverein macht dies möglich.

LESESIEGER 2018

Klasse1

Klasse1

Klasse2

Klasse2

Klasse 3

Klasse 3

Klasse4

Klasse4

 

 

 

 

 

 

Zur Werkzeugleiste springen