Jekiss und andere turnusmäßige Feste

Jekiss
Jekiss2
Jekiss3

Ausgehend von der Schwerpunktsetzung Bewegung und auch in Intensivierung der musischen Fähigkeiten wurde im Schuljahr 2012 das Projekt „JEKISS“ angestoßen: „Jedem Kind seine Stimme“. Hatten wir schon immer ein monatliches Singen im Foyer des Hauptgebäudes mit allen Kindern und Lehrkräften, wollten wir dem Ganzen eine größere Basis geben, zumal das Foyer für Bewegung nicht genügend Platz bot.

Ausgehend von der Musiklehrkraft werden Bewegungslieder einstudiert, die schließlich von allen Kindern der Schule gesungen und „getanzt“ werden können. Im Einzelnen sieht das so aus:

– Die Kinder üben die neuen Lieder in Text und Bewegung ein.

– In der Zeit des täglichen Singens (das ist für unsere Schule Pflicht!) werden diese Lieder eingeübt.

– Als Abschluss findet viermal im Jahr ein Schulsingen aller Kinder in der Turnhalle statt. Dort werden dann von allen die Lieder getanzt und gesungen.

Welche Ziele werden damit verfolgt?

  • Das tägliche Singen,
  • die Erhöhung des Liedrepertoires der Kinder,
  • die Freude am Singen aller zu erhalten,
  • die Förderung des Gemeinschaftserlebnisses als Schule,
  • die Erhöhung der Stimmqualität der Kinder (besonders: Tonhöhe),
  • die tägliche Bewegungszeit.

Die Weihnachtsfeier am letzten Schultag vor den Ferien steht unter dem Motto „Kinder für Kinder“. Jede Klasse wünscht der anderen eine schöne Ferienzeit. In der Turnhalle treffen sich alle Kinder und jede Klasse beschenkt die jeweils anderen mit einem Beitrag.

Die Abschlussfeier ist die Entlassfeier für die Viertklässler. Sie ist der Weihnachtsfeier in der Turnhalle ähnlich. Allerdings sind nun alle Eltern der Viertklässler eingeladen und einige Eltern, die sich in der Arbeit für die Schule hervorgetan haben, werden geehrt.

 

Zur Werkzeugleiste springen